Haarentfernung

Haarentfernung mit Laser gibt es inzwischen seit über 35 Jahren, wobei der Anfang in den USA seinen Lauf nahm. Mittlerweile sind die gängigen Techniken zur dauerhaften Haarentfernung, wie Laser (Dioden Laser, Alexandrit und ND-YAG Laser), IPL & SHR, weit verbreitet. Bei all diesen Methoden wird ein intensiver Lichtstrahl auf Haut und Haare gesetzt. Dieses energiereiche Licht dringt dabei bis zur Wurzel des Haares und zerstört diese dauerhaft.

Gerät zur dauerhaften Haarentfernung

Wie funktioniert die dauerhafte Haarentfernung?

Der in dem Handstück oder dem Applikator erzeugte Lichtimpuls des Haarentfernungsgerätes wird auf Haut und Haaren platziert. In den Haaren befindet sich der Farbstoff Melanin, der den Lichtimpuls dann bis hin zur Wurzel weiterleitet. Moderne Laser und Haarentfernungsgeräte geben sehr viele Lichtimpulse innerhalb kurzer Zeit ab, so dass es zu einer Erwärmung der Haarwurzel von ca. 70 Grad kommt, während die Haut diese Energie kaum aufnimmt. Da die Haut in der Regel heller ist als die Haare, nehmen die Haare und Haarwurzeln den Lichtimpuls auf, während die Haut diesen größten Teils reflektiert.

Durch diese Behandlungsmethoden werden Haarwurzel und Follikel verödet. Das Haar wird nicht mehr von der Wurzel versorgt und fällt nach ca. 2-3 Wochen aus. Bereits nach der ersten Behandlung ist in der Regel eine Verbesserung zu sehen und zu spüren.

Ist die Behandlung gefährlich oder schmerzhaft?

Die Behandlung ist schmerzfrei, hautschonend und ungefährlich. Während der Behandlung nimmt man an manchen Stellen lediglich ein kurzes Ziepen wahr. Dieses Ziepen hält aber nicht länger als 1 Sekunde an und ist vergleichbar mit dem Zupfen eines einzelnen Haares.

Mit jeder Behandlung verbessert sich das Hautbild der behandelten Stelle und Rötungen, Pickelchen und eingewachsene Haare gehören der Vergangenheit an.

Bei der dauerhaften Haarentfernung ist man auch keinen UV-Strahlen oder Ähnlichem ausgesetzt. Zudem sind alle Geräte, die wir zur Haarentfernung verwenden gesundheitsbehördlich zugelassen und werden regelmäßig getestet und gewartet.

IPL - Intense Pulsed Light

Vorteil: perfekt für dunkle Haare und vorgebräunte oder dunkle Haut

Nachteil: nicht geeignet für helle Haare

Bei dieser Methode der dauerhaften Haarentfernung wird ein Xenon Blitzlicht auf die zu behandelnde Hautpartie gerichtet. In der Regel werden 10 bis 15 Lichtimpulse innerhalb einer Sekunde abgeben. Somit ist die gesamte Fläche von ca. 2 x 5 cm innerhalb einer Sekunde behandelt. IPL Geräte können eine große Bandbreite von Licht abgeben, daher werden spezielle Filter eingesetzt, um dieses Licht zu bündeln. Die Lampe ist dabei wassergekühlt und wird regelmäßig ausgetauscht.

Wir verwenden spezielle IPL Geräte mit einem Filter von 640nm, 750nm und 1064nm. Für unsere Kunden mit dunklen Haaren und vorgebräunter oder dunkler Haut eignet sich diese Technik besonders gut.

SHR – Super Hair Removal

Vorteil: sehr angenehm

Nachteil:

  • weniger Energie
  • nicht geeignet für tiefliegende Haare
  • mehr Behandlungen erforderlich

Diese Methode ist eine weitere Variante der IPL-Technik, bei der ebenfalls eine Xenon Blitzlicht-Lampe verwendet wird. Der Unterschied besteht darin, dass der Lichtimpuls bei diesem Gerät, im Gegensatz zu IPL, kontinuierlich weiter ausgelöst wird und grundsätzlich weniger energiereich ist. Diese Methode bietet sich gut für Kunden an, die eine sehr sensible Haut haben. Allerdings bedarf es bei dieser Methode in der Regel mehrerer Behandlungen, um zu einem zufriedenstellenden Ergebnis zu kommen. Auch bei diesem Gerät ist die Lampe wassergekühlt und wird regelmäßig ausgetauscht.

Laser

Bei einem Laser wird das Licht durch einen Kristall (Saphir / Rubin) oder eine Diode erzeugt und durch Weiterleitung gebündelt und verstärkt. Auch hier werden mehrere Lichtimpulse innerhalb einer Sekunde abgegeben. Diese Lichtimpulse sind aber in der Regel länger und können somit tiefer zu den Haarwurzeln durchdringen. Je nach Hautfarbe und Haarfarbe eignen sich verschiedene Laser für die Behandlung zur schonenden dauerhaften Haarentfernung.

Bei Lasergeräten wird ein Licht in einer einzigen Wellenlänge erzeugt, wie zum Beispiel bei dem Diodenlaser (808nm), bei dem Alexandrit Laser (755nm) und bei dem ND-YAG Laser (1064nm).

Diodenlaser

Vorteil: sehr gut geeignet, um tiefliegendere Haare zu entfernen

Nachteil: nicht geeignet für helle Haare

Diese Behandlungsmethode eignet sich für normale Haut mit Haaren, die dunkel sind. Es können nach der Behandlung leichte Rötungen entstehen, die bis zu 2 Stunden noch sichtbar sein können. Bei diesem Laser wird eine Wellenlänge von 808nm verwendet.

Alexandritlaser

Vorteil: sehr gut geeignet zur Entfernung tiefliegender und heller Haare

Nachteil: ungeeignet für dunkle Haut – bei vielen und dichten Haaren unangenehm

Bei diesem Laser wird eine Wellenlänge von 755nm verwendet. Diese Variante eignet sich für helle Haut mit wenigen Haaren oder für Haare, die nicht so dunkel sind. Auch hier können nach der Behandlung leichte Rötungen entstehen, die bis zu 2 Tage noch sichtbar sein können. An den Poren kann man bis zu 2 Wochen nach der Behandlung noch kleine Rötungen der Haut erkennen, bis das Haar abfällt.

Kein Waxing, Epilieren & Sugaring

Von unseren angebotenen Methoden zur Haarentfernung stark zu unterscheiden sind das “Sugaring”, „Epilieren“ und “Waxing”, auch wenn diese als “dauerhafte Haarentfernung” angepriesen werden. Diese drei Methoden bieten zwar eine Reduktion der Haare für eine kurze Zeit, jedoch ist von diesem Ergebnis nach spätestens 8-10 Wochen nichts mehr zu sehen, wenn man diese Arten der Haarentfernung nicht immer wieder durchführt. Die Haut wird beim Herausreißen der Haare außerdem stark beansprucht und reagiert oft mit Rötungen. Dies kann in den schlimmsten Fällen auch zu eingewachsenen Haaren führen, die unter der Hautoberfläche weiterwachsen.

Die Methoden Waxing, Epilieren, Sugaring & Zupfen können somit keine dauerhafte Lösung für störende Haare bieten und sind mit den Ergebnissen von Laser, IPL & SHR nicht zu verglichen.

Vorbereitungen

3 Wochen vor der Behandlung sollten Sie Ihre Haare an der zu behandelnden Fläche nicht epilieren, waxen oder zupfen. Sie können Ihre Haare natürlich rasieren, da dies nicht die Wurzel herausreißt. 2 Wochen vor der Behandlung sollten Sie auf Solarium und intensive Sonne (wie z. B. extremes Sonnenbaden, Urlaub im Regionen wie Mittelmeer, Karibik, Südasien) verzichten. Wenn Sie in die Sonne gehen, dann nur mit ausreichendem Lichtschutzfaktor. Die zu behandelnde Hautfläche sollte ca. 2-3 Tage vor der Behandlung rasiert werden, damit kurze Stoppeln mit einer Länge von ca. 1mm sichtbar sind. Somit können wir diese Haare gezielter behandeln.

Ablauf der Behandlung

Vor der Behandlung wird ein Gel auf die zu behandelnde Hautregion aufgetragen. Danach wird die Hautpartie mit dem entsprechenden Laser behandelt (je nach Behandlungsfläche kann dies von ca. 5 Minuten bei der Oberlippe bis zu etwa 1 Stunde beim Rücken betragen). Die Behandlung wird von den meisten Kunden als leichtes ‘Ziepen’ wahrgenommen.

Nach der Behandlung

Wir können Ihnen bei Bedarf ein pflegendes Gel auf die behandelte Stelle auftragen. Sie können nach der Behandlung Ihren gewohnten Tätigkeiten nachgehen. Sport treiben ist genauso unproblematisch, wie duschen oder zur Arbeit gehen. Sie sollten am gleichen Tag ein Peeling an der behandelten Stelle vermeiden, um die Haut nicht unnötig zu reizen. Sie werden schnell feststellen, dass Hautrötungen, eingewachsene Haare, Rasierpickelchen der Vergangenheit angehören!

Behandlungserfolg

Nach ca. 2-3 Wochen fallen die Haare, die sich in der Wachstumsphase befunden haben, aus. Um alle Haare loszuwerden, sind in der Regel mehrere Behandlungen notwendig, da sich die Haare in den Wachstumsphasen abwechseln. Sie werden schnell einen Erfolg sehen und spüren können. Ein bisschen Geduld muss man jedoch aufbringen, bis alle Haare endgültig entfernt sind.

Sicherheit

Unsere Geräte sind alle mit dem CE Siegel versehen und entsprechen den Bestimmungen der US Gesundheitsbehörde- FDA und der Europäischen Gesundheitsbehörde EMC Directive 89/336/EEC. Die Haarentfernungs-Geräte sind aus Deutschland. Unsere Body-Forming-Geräte aus der Schweiz.

Sauberkeit

Die Sicherheit unsere Kunden liegt uns am Herzen, daher hat das Thema Sauberkeit bei uns einen sehr hohen Stellenwert. Wir reinigen und desinfizieren unsere Räume und Behandlungsgeräte mehrmals täglich, vor und nach jeder Behandlung. Während der Behandlungen tragen wir stets Handschuhe, einen Mund-Nasenschutz und einen geeigneten Augenschutz, den auch unsere Kunden während der Behandlung aufsetzen. Sämtliche Hygienevorschriften werden zu jeder Zeit eingehalten.

Machen Sie sich doch einfach näher mit unserem Team, unseren Räumlichkeiten und Geräten bekannt. Hier finden Sie garantiert den passenden Spezialisten für Ihr ganz persönliches Anliegen.